Aktuelles

Bei Innendämmungen massiver Außenwände erfolgt der Nachweis des Feuchteschutzes auf Basis der anerkannten Regeln der Technik nach WTA-Merkblatt 6-4 (Innendämmung nach WTA I - Planungsleitfaden). Bei der Erarbeitung dieses Nachweisverfahrens wurden zahlreiche Randbedingungen definiert, bei denen Innendämmungen ohne individuellen hygrothermischen Nachweis geplant, dimensioniert und eingebaut werden können. In diesen Fällen kann ein Bemessungsdiagramm des WTA-Merkblattes verwendet werden.

Das vom Fachverband Innendämmung e.V. (FVID) in Zusammenarbeit mit ZUB Systems GmbH Kassel entwickelte Software-Tool dient als Bewertungshilfe zur schrittweisen Bemessung und Nachweisführung von Innendämmsystemaufbauten mit entsprechender Dokumentation der Randbedingungen und der ermittelten Kennwerte nach WTA-Merkblatt 6- 4. Dementsprechend sollte es ausschließlich von bauphysikalisch erfahrenen Anwenderinnen und Anwendern genutzt werden. Die Kenntnis des WTA-Merkblattes 6-4 wird unbedingt vorausgesetzt.

Die FVID-Bewertungshilfe kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden. Während und nach der Installation erfolgt ein Hinweis auf Haftungsausschluss bei Anwendung des Programms, der für die weitere Benutzung bestätigt werden muss. Vor der ersten Anwendung wird dringend empfohlen, das unter dem Buch-Zeichen in der Kopfzeile des Programmbildschirms abrufbare Handbuch (PDF-Datei) genau durchzulesen. Darin sind alle Schritte zum Arbeiten mit der FVID-Bewertungshilfe ausführlich erläutert.

Der FVID bietet auch in 2019 und 2020 ein mehrtägiges Seminar an, in dem das notwendige Know-how zum Themenbereich Innendämmung vermittelt wird. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele wird dies ausführlich erläutert. Der Lehrplan basiert auf einem Curriculum, das sich an den Inhalten des Praxishandbuches Innendämmung orientiert. Insofern ist der hier gelehrte Inhalt zum Thema Innendämmung nahezu einzigartig ist – sowohl im Umfang als auch in der Intensität! Wer sich im Wachstumsmarkt Innendämmung qualifizieren will, erhält so eine fundierte und am Markt anerkannte Sachkunde Innendämmung.

Das Seminar richtet sich an Verarbeiter/Fachkräfte/Handwerker von Fachunternehmen aus den Bereichen Maler, Tapezierer, Innenausbau, Zimmerer, Schreiner, Maurer, Stuckateure, Putzer und Trockenbau, Architekten, Planer, Ingenieure, Sachverständige und Energieberater sowie Fachleute aus öffentlichen Verwaltungen, Wohnungsbaugesellschaften, Baustoffgroß- und -fachhandel, Immobilienbewerter und Verkehrswertermittler. * Als Voraussetzung zur Anmeldung werden praktische Erfahrungen auf dem Bau und/oder im Umgang mit Bauprodukten für die energetische Sanierung erwartet!

Detaillierte Seminarinformationen (Datum, Ort, Kosten) finden Sie in der Veranstaltungsliste des FVID oder im Seminarflyer. Der FVID e.V. freut sich auf Ihre Anmeldung. Nutzen Sie die einmalige Chance. Weitere Veranstaltungstermine in Kooperation mit anderen Institutionen, z.B. DEN e.V., sind in Vorbereitung.

* M/W / D

Endlich ist sie da – die neue FVID-Fachtextserie, in der bestimmte Einzelthemen behandelt und auf der FVID Internetseite veröffentlicht werden! 

Aktuelle und interessante Themen und Fragestellungen zum Thema „Innendämmung“ entlang der gesamten Wertschöpfungskette sollen aufgegriffen und in jeweils fundierten FVID-Stellungnahmen betrachtet werden. Damit soll auch eine einheitliche FVID-interne Position erarbeitet und nachvollziehbar dargestellt werden. Diese wird auf der FVID-Homepage nachlesbar und für alle interessierten Fachleuten in ihrer täglichen Arbeit verwendbar sein.

Unter dem Arbeitstitel „FVID-Nachgedacht“ berichtet der FVID in Zukunft regelmäßig der Fachwelt in loser Reihenfolge. Die erste Ausgabe „FVID-Nachgedacht 1/2018“ mit einem Beitrag zum Thema Funktionale Aspekte von Lehmbaustoffen bei der Innendämmung steht als Download unter FVID - Nachgedacht zur Verfügung. Weitere Themen sind in der Vorbereitung. 

Seminarinhalte
Wer sich im Wachstumsmarkt Innendämmung qualifizieren will, benötigt eine fundierte und am Markt anerkannte Sachkunde Innendämmung. Dazu bietet der FVID ein 3-Tages-Seminar an, in dem das notwendige Know-how zum Themenbereich Innendämmung vermittelt wird. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele wird dies ausführlich erläutert. Der Lehrplan basiert auf einem Curriculum, das sich an den Inhalten des Praxishandbuches Innendämmung orientiert. Insofern ist der hier gelehrte Inhalt zum Thema Innendämmung nahezu einzigartig ist - sowohl im Umfang als auch in der Intensität!

Am 30. November 2017 fand im Congress Centrum Weimar der 7. Sachverständigentag der WTA-D zum Themenbereich „Sanieren nach Norm - Sanierung als Regelfall?“ statt.

Flyer Fachverband Innendämmung

Wir über uns

Innendämmungen sind ein komplexes Thema und erfordern spezifisches Fachwissen, das kontinuierlich angepasst werden muss. Der Fachverband Innendämmung e.V. (FVID) will Inhalte, Wege und Lösungen zur Planung, Ausführung und Nutzung innen gedämmter Gebäude entwickeln und fördern. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern setzen wir uns für die ganzheitliche Betrachtung von Innendämmsystemen ein und können so Entwicklungen und Ergebnisse erreichen, die so nicht zu erzielen sind.

Auf der Basis der Güte- und Prüfbestimmungen des RAL-Gütezeichens Nr. 964 „Innendämmung“ wurde ein Konzept entwickelt und realisiert, das die Qualifizierung ausführender Fachunternehmen zum Einbau RAL-zertifizierter Innendämmungen vorsieht.

Greenacademy

Am 15.09.2016 hat Dipl.-Ing. Tobias Steiner vom FVID-Mitglied IBO (Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH, Wien) in der Zeit von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr ein erstes Webinar zum Thema Innendämmung durchgeführt. Das Webinar wurde per Video aufgenommen und als Nachschau online gestellt.

Der FVID wirkt bei verschiedenen Forschungsprojekten mit und engagiert sich auch auf dem internationalen Parkett, bei dem europäischen Forschungsprojekt RIBuild (Robust Internal Thermal Insulation of Historic Buildings) als so genannter Netzwerkpartner.

Auf der Basis der Güte- und Prüfbestimmungen des RAL-Gütezeichens Nr. 964 „Innendämmung“ wurde ein Konzept entwickelt und realisiert, welches die Qualifizierung ausführender Fachunternehmen zum Einbau RAL-zertifizierter Innendämmungen vorsieht.

Praxishandbuch Innendämmung

Das neue Praxishandbuch Innendämmung des FVID e. V. ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, unberechtigte Ängste vor Innendämmungen zu nehmen bzw. fachgerechte Ausführungen zu ermöglichen. In diesem ersten umfassenden Druckwerk wird die vielfältige Praxis der Innendämmsystemaufbauten unter dem Aspekt der ganzheitlichen Vorgehensweise von A bis Z beleuchtet.

Praktische Hinweise zu Planung, Bemessung und Ausführung von Innendämmungen standen im Mittelpunkt des 1. FVID-Symposiums „Innendämmung in der Praxis“, das in Kooperation mit dem Bauzentrum München am 3. März 2016, von 10.00 bis 18.00 Uhr im Bauzentrum München, Willy-Brandt-Allee 10, (direkt am Messegelände) veranstaltet wurde.

Nach den vom Bundesrat am 11.10.2013 beschlossenen Änderungen zum Entwurf der Bundesregierung für die EnEV 2013 hat die Bundesregierung in der letzten ordentlichen Sitzung des Bundeskabinetts in der laufenden Legislaturperiode am 16.10.2013 die EnEV-Novelle verabschiedet.