Bei Innendämmungen massiver Außenwände erfolgt der Nachweis des Feuchteschutzes auf Basis der anerkannten Regeln der Technik nach WTA-Merkblatt 6-4 (Innendämmung nach WTA I - Planungsleitfaden). Bei der Erarbeitung dieses Nachweisverfahrens wurden zahlreiche Randbedingungen definiert, bei denen Innendämmungen ohne individuellen hygrothermischen Nachweis geplant, dimensioniert und eingebaut werden können. In diesen Fällen kann ein Bemessungsdiagramm des WTA-Merkblattes verwendet werden.

Das vom Fachverband Innendämmung e.V. (FVID) in Zusammenarbeit mit ZUB Systems GmbH Kassel entwickelte Software-Tool dient als Bewertungshilfe zur schrittweisen Bemessung und Nachweisführung von Innendämmsystemaufbauten mit entsprechender Dokumentation der Randbedingungen und der ermittelten Kennwerte nach WTA-Merkblatt 6- 4. Dementsprechend sollte es ausschließlich von bauphysikalisch erfahrenen Anwenderinnen und Anwendern genutzt werden. Die Kenntnis des WTA-Merkblattes 6-4 wird unbedingt vorausgesetzt.

Die FVID-Bewertungshilfe kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden. Während und nach der Installation erfolgt ein Hinweis auf Haftungsausschluss bei Anwendung des Programms, der für die weitere Benutzung bestätigt werden muss. Vor der ersten Anwendung wird dringend empfohlen, das unter dem Buch-Zeichen in der Kopfzeile des Programmbildschirms abrufbare Handbuch (PDF-Datei) genau durchzulesen. Darin sind alle Schritte zum Arbeiten mit der FVID-Bewertungshilfe ausführlich erläutert.